22 Feb

Keine Satire: CDU-Politiker will Pferdefleisch an Tafeln verschenken lassen

Nicht jedermanns liebste Speise. Foto: Jesche

Nicht bei jedermann beliebte Speise: Pferd. Foto: Jesche

Einem geschenkten Gaul guckt man nicht ins Maul. Oder? Wenn es nach Hartwig Fischer, MdB für die CDU ginge, sollten zumindest die Armen nicht mäkelig sein. Er schlägt vor, die aus dem Verkehr gezogenen Fertiggerichte, die nicht deklariertes Pferdefleisch enthalten, an den Tafeln verteilen zu lassen.

Und, nein, er ist kein Comedian. Er meint das wirklich so.

Das ist nicht nur geschmacklos, das ist unappetitlich.

Quelle: Berliner Morgenpost, Gegen Hartz