Steffen Balmer

SteffenBalmer_TextseiteDiplom Medienkünstler, Informatiker, parteilos,
ein Sohn,
Hobbys: Literatur, Kunst und Reisen.

Kurzlebenslauf und so habe ich mich bislang für Leipzig engagiert…

  • 1962 in Naumburg geboren, 1980 Umzug nach Leipzig
  • aktiv bei der Organisation der Montags-Demonstrationen, drucken von Flugblättern und zahlreichen Plakaten
  • 1993 – 1998 Studium an der Hochschule f. Grafik und Buchkunst, Fachbereich Medienkunst
  • 1998 – 2000 Aufbaustudium Informatik an der Universität Leipzig
  • seit 2000 als freischaffender Künstler und Programmierer tätig
  • Gründungsmitglied des ersten unabhängigen Kunstvereins nach der Wende in Leipzig
  • seit 2006 in verschiedenen ehrenamtlichen Aktivitäten im Bereich Stadtteilentwicklung tätig
  • Gründungsmitglied, Öffentlichkeitsarbeit und Vorstand des Westbesuch e.V., engagiert in den Stadtteilen Schleußig, Plagwitz und Lindenau
  • seit 2006 Planung und Realisierung der Kultur- und Stadtteilfeste auf der Karl-Heine-Str.
  • insbesondere mit dem Ziel, Plagwitz / Lindenau wieder zu beleben und Raumleerstände für Kreative und Künstler zugänglich zu machen
  • 2009 – 2011 Ausbildung zum Fachinformatiker am Institut für Angewandte Informatik
  • Leipzig
  • seit 2010 Mitglied des Quartiersrat im Leipziger Westens tätig
  • 2011 Initialisierung und Koordination der künstlerischen Kooperationen zwischen der HGB Leipzig und der Kunsthochschule Szczecin (Stettin, Polen)
  • seit Ende 2013 aktiv im Bündnis der „Stadt für alle“ tätig

Das muss sich in der Stadt verändern…

Ganz klar: Leipzig benötigt neue Impulse und eine neue Sensibilität in Bezug auf Konzepte und Strategien der Stadtteilentwicklung im Leipziger Westen. Damit Bürger am Konzept mitwirken können, muss die Stadt auf den verschiedensten Entscheidungsebenen weitreichendere Beteiligungsmöglichkeiten anbieten und Vorhaben transparenter gestalten. Ändern muss sich auch der ganz persönliche Beteiligungswille, um schon existierende Möglichkeiten in diese Entwicklung einzugreifen, effektiver ausschöpfen zu können. Natürlich ist es wichtig auf die Dinge zu schauen, die zu ändern sind, aber wir sollten unsere Aufmerksamkeit auch auf das Erreichte lenken und Energie in deren Erhaltung investieren. Für mich sollen die Stadtteile im Leipziger Westen sozial, kulturell vielschichtig und heterogen sein, sie sollen Identität stiften und hohe Lebensqualität für alle bieten. Wenn dem nicht so ist, dann müssen WIR etwas ändern!

Steffen Balmer tritt für das NEUE FORUM im Wahlkreis 5 an.