17 Apr

Einen würdigen Platz des Erinnerns finden

Die Befreiung Leipzigs und die Chance der demokratischen Entwicklung 1945

Am 18. April 1945 wurde Leipzig durch die U.S. Army befreit. Bis heute gibt es keinen würdigen Platz des Gedenkens in der Stadt. Eine Initiative will darum am Sonntag, dem 18.04.2010, 16:00 Uhr, vor der „Runde Ecke“, Dittrichring 24, ein Zeichen setzen:

Leipzigs Befreier haben einen Ort der Erinnerung verdient!

Wir geben nachfolgend die Presemitteilung der Initiatoren wieder:

In diesen Tagen jährt sich zum 65. Mal die Befreiung Deutschlands und Europas vom Nationalsozialismus. Zur Selbstbefreiung vom Nationalsozialismus fehlten dem deutschen Volk in seiner Gesamtheit Einsicht und Kraft. Zu wenige leisteten Widerstand. Diejenigen, die es taten, bezahlten dafür oft mit ihrem Leben. So erfolgte die Befreiung Deutschlands durch die alliierten Streitkräfte der Anti-Hitler-Koalition. Am 18. April 1945 erreichten amerikanische Truppen der 2. und der 69. Infanteriedivision das Leipziger Stadtzentrum. Gleichwohl Weiterlesen