23 Sep

Frist für Urabstimmung läuft aus | NEUES FORUM Sachsen

Am 26. September 2016 endet die Frist für die Urabstimmung der Mitglieder des NEUEN FORUM zum Auflösungsbegehren. Mitglieder, die bisher nicht teilgenommen haben, erhalten eine Erinnerung und müssen bis zum 24. Oktober 2016 ihre Stimme abgeben.Der Landessprecherrat sieht die auf dem Bundesforum am 12. März 2016 beschlossene Urabstimmung als illegitim an und behält sich rechtliche Schritte vor. Am einfachsten wäre es jedoch, wenn alle Mitglieder des NEUEN FORUM Sachsen mit „Nein“ stimmen. Dann ist der Ärger vom Tisch und wir können endlich mit der notwendigen Reform des Bundesverbands beginnen.Durch den Vorstand des Bundesverbands wird die Auflösung des NEUEN FORUM angestrebt. Das NEUE FORUM Sachsen hält dagegen eine Reform der 1989 gegründeten Bürgerbewegung für notwendig und sinnvoll.

Quelle: Frist für Urabstimmung läuft aus | NEUES FORUM Sachsen

23 Mai

Straßenwahlkampfausklang mit Elfriede und Überraschungsgast

Wilfried Reach bei der Arbeit. Hier zum Wahlkampffest 2009 des NEUEN FORUM vor der Lukaskirche.

Wir waren in den letzten Tagen viel unterwegs: Flyer verteilen, Plakate hängen, mit Leuten reden. Heute werden wir den Straßenwahlkampf in der Innenstadt mit etwas Spaß ausklingen lassen: Elfriede und ein Überraschungsgast werden noch einmal im Stadtzentrum die Passanten ansprechen und überzeugen, dass es eine gute Idee ist, am Sonntag nicht irgendetwas zu wählen, nicht rot, nicht schwarz, sondern NEUES FORUM.

Hinter Elfriede und auch dem Überraschungsgast steht natürlich Puppenspieler Wilfried Reach, der im Wahlkreis 2 antritt. Heute 16-18 Uhr am Albrecht-Thaer-Denkmal vor der Moritzbastei!

03 Apr

Veranstaltungstipp: Vortrag: Leipzig unterm Sternenbanner – Besatzungspraxis und Neuaufbau der Verwaltung unter amerikanischer Besatzung

Veranstaltungstipp: Vortrag: Leipzig unterm Sternenbanner – Besatzungspraxis und Neuaufbau der Verwaltung unter amerikanischer Besatzung

Abendvortrag über die kurze amerikanische Besatzungszeit Leipzigs von April bis Juli 1945: Die Historikerin Nora Blumberg wird einen Überblick über das Schicksal der Messestadt in dieser früher oft mit dem Begriff „Stunde Null“ gekennzeichneten Zeit der Befreiung und des tiefen Umbruchs geben.

Wo: Neues Rathaus, Ratsplenarsaal, 2. Etage, Raum 262 
Wann: Donnerstag, 10. April 2014, 18:00 Uhr

via Leipziger Geschichtsverein e. V.

27 Mrz

Veranstaltungshinweis:

Letzte Veranstaltung zum Erscheinen der beiden Bücher zu Christoph Wonnebergers 70. Geburtstag:

Sonntag – 30. März 2014 – 17 Uhr – Kirche Panitzsch:

Lesung und Diskussion mit Christoph Wonneberger, Thomas Mayer und Roland Jahn.

Mayer, Thomas: Der nicht aufgibt. Christoph Wonneberger – eine Biographie. Leipzig, Evangelische Verlagsanstalt, 2014, ISBN 978-3-374-03733-9.
Pausch, Andreas Peter: Widerstehen – Pfarrer Christoph Wonneberger. Hrsg. v. Uwe Schwabe i. A. des Archivs Bürgerbewegung Leipzig e.V., Berlin, Metropol, 2014, ISBN 978-3-86331-184-1.